/Installation von Typo3 9
Zahnräder

Installation von Typo3 9

Voraussetzungen schaffen

Wie installiert man ein neues CMS? Üblicherweise nehme ich mir die Suchmaschine meiner Wahl und gebe den Namen des CMS ein. Interessanterweise finde ich für Typo3 nicht auf Anhieb eine Seite um loszulegen, nur Beiträge und Verlautbarungen, was Typo3 9 es alles so können will. Dann sehe ich es: Ungeschickterweise haben die Typo3-Leute den Downloadlink erst ganz unten auf jeder ihrer Seiten eingebettet. Vielleicht glauben die wirklich, dass es Leute gibt, die weiterlesen, obwohl sie nicht auf Anhieb finden, was sie suchen. Alle Typo3.org Seiten sind zudem auf Englisch. Sehr mutig, für ein CMS, dass sich besonders mit seiner Mehrsprachigkeit profilieren möchte.

Stifte mit Spitzer
Werbung

Dennoch findet sich schnell ein getting-started-Tutorial unter https://docs.typo3.org/m/typo3/tutorial-getting-started/master/en-us/Index.html . Wahlweise in Englisch oder Französisch. Ganz toll!

Voraussetzung für die Installation ist mindestens PHP 7.2. Da wir das Testen auf dem lokalen Rechner durchführen wollen, benötigen wir also eine Entwicklungsumgebung mit PHP. Dazu habe ich bisher häufig XAMPP benutzt und werde es auch diesmal wählen. XAMPP ist aktuell sogar mit PHP 7.3 verfügbar, also werde ich dieses gleich nutzen. Für die Neugierigen: XAMPP ist eine Sammlung von erforderlichen Tools und Programmen für die Webentwicklung mit PHP: Webserver, PHP Version, Datenbank und noch einige andere Sachen, die wir vorerst nicht einsetzen werden.

Diese Umgebung sollte dann auch konfiguriert werden, was unter Umständen gar nicht so einfach sein kann. Details dazu in diesem Artikel: Apache Webserver oder XAMPP für Typo3 konfigurieren.

Mit dem Composer

Der Composer ist ein Paketverwaltungstool für PHP, das in der Lage ist zu erkennen, welche Programme und Dateien auf dem Computer vorhanden sein müssen, um ein anderes Programm auszuführen. Werden fehlende Informationen entdeckt, werden sie installiert. Um Composer zu nutzen, muss er natürlich installiert sein. Den bekommt man hier, inkl. aller erforderlicher Anleitung: https://getcomposer.org/.

Um ein neues Typo3 Projekt zu erstellen, wir nun in das Root-Verzeichnis des Webservers navigiert. Für XAMPP ist das Der Ordner namens "XAMPP" und dort das Unterverzeichnis "htdocs". In der Standardinstallation von XAMPP ist das zum Beispiel der Pfad "C:\XAMPP\htdocs". Wenn man Windows benutzt, so wie ich auch, dann wird dann mittels Eingabeaufforderung oder Powershell der Befehl

composer create-project typo3/cms-base-distribution MeinTypo39Projekt

ausgeführt um dem Composer mitzuteilen alle erforderlichen Abhängigkeiten für ein neues Typo3 9 Projekt zu beschaffen . Für Unix Nutzer funktioniert der selbe Befehl über die Konsole/Shell. Es wird dann eine Weile dauern bis alle erforderlichen Dateien und Bibliotheken geladen sind.

Schließlich muss man noch einen vhost anlegen, der Apache den Weg zur Startdatei von der neuen Typo3 Installation zeigt. Das erfolgt über die Datei "xampp\apache\conf\extra\httpd-vhosts.conf". Dort kann man dann beispielsweise für die lokale Webseite den Eintrag vornehmen:

<VirtualHost *:80>
ServerAdmin john@it-profi-le.de
DocumentRoot "C:/XAMPP/htdocs/MeinTypo39Projekt/public"
ServerName typo39.local
</VirtualHost>

Zusätzlich dazu muss noch in der Windows hosts-Datei, meistens zu finden unter "C:\Windows\System32\drivers\etc\hosts" der Eintrag für die gewünschte Domäne in diesem Fall "typo39.local" angelegt werden:

127.0.0.1                typo39.local

Somit wäre die Seite erreichbar über typo39.local.

Ohne Composer

Zuerst wird das Typo3 Source Package heruntergeladen von http://typo3.org/download/ und auf dem lokalen Rechner entpackt, am Besten parallel zum htdocs-Ordner von XAMPP gelegt. Für Windows muss man dann einige Symbolic Links erstellen, der auf die Typo3 Quellordner und Startdateien verweisen. Das ist ungefähr so, wie eine Verknüpfung. Hierzu ist wieder die Powershell zu nutzen. Dazu benötigen wir erst einen neuen Webordner unter "htdocs" in dem die vom Web aus zugänglichen Dateien hinterlegt werden. Den nennen wir hier "typo39.local" damit wir diesen immer eindeutig zuordnen können. Dort geben wir in die Powershell ein:

mklink /d typo3_src ..\..\typo3_src-9.5.x
mklink /d typo3 typo3_src\typo3
mklink index.php typo3_src\index.php

Je nachdem wie die entpackte Typo3 Version heißt, ist das x durch eine Unterversion zu ersetzen. Mit diesen Links haben wir die Quelldateien von Typo3 unabhängig von unseren eigenen Web-Dateien gemacht. Das ist insbesondere dann hilfreich, wenn ein Update oder Upgrade ansteht.

Das Install-Tool

Jetzt sind die erforderlichen Typo3 Dateien vorhanden. Als nächstes wird die Web-Installation durchgeführt und die Datenbank verbunden. Dazu ist es jetzt an der Zeit den XAMPP Server zu starten. Über das mitgelieferte Control-Pannel ganz einfach: Apache Starten. Dann rufen wir unsere theoretisch vorhandene neuen Webseite im Browser unserer Wahl auf: typo39.local bzw. localhost/typo39.local (wenn kein vhost konfiguriert ist) und folgen den Anweisungen. Wenn alles richtig gemacht wurde, dann sehen wir jetzt die Startseite der Typo3-Installation, das sogenannte Install-Tool.

Typo3 Install Tool Start

Zuerst sollen wir eine leere Datei mit dem Namen FIRST_INSTALL erstellen im Document Root. Wie benutzerfreundlich! Danach fehlt offensichtlich die Anweisung, wie fortzufahren ist. Wir versuchen einmal die Seite neu zu laden: Geht! Danach wird die Umgebung geprüft und ggf. Probleme aufgezeigt. Für die meisten lokalen Erstinstallationen von XAMPP wird der Fehler auftauchen, dass OpenSSL nicht funktioniert. Hurra! Schon wieder kommt eine Menge ungeplante Arbeit auf uns zu. Für den lokalen Test werden wir das einfach überspringen und unverschlüsselt weiter arbeiten. Wie das lokal richtig funktioniert habe ich nach einigen Stunden heraus gefunden. Dazu werde ich aber gerne in Kürze noch einen gesonderten Beitrag verfassen.

Durch das sogenannte Install-Tool wird dann im Weiteren geführt. Das Wesentliche ist dabei die Datenbankverbindung. XAMPP bringt eine eigene Datenbank MariaDB mit. Diese hat meistens den Standarduser root ohne Passwort. Der Port 3306 ist der standardmäßige Datenbankport. Am Ende des Install-Tools benötigt man keine Startseite, sondern wir lassen uns direkt zum Backend bringen. Oha! Bei fast allen Neugierigen wird es jetzt zu einem unschönen Fehler kommen. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.

XAMPP Threadstack Size erhöhen

Die Anmeldemaske hat sich offensichtlich seit Typo3 7.6 nicht groß geändert. Aber: Überraschung: Nach der Installation und dem Absenden der Anmeldeinformation Richtung Backend gibt es nur noch eine Fehlermeldung, dass die gesuchte Seite nicht erreichbar ist. Nach einigem Suchen musste ich feststellen, dass das an mangelndem Speicher für XAMPP liegt. Hierfür muss die Thread-Stack-Size noch erhöht werden, denn die ist bei Windows häufig auf 1 MB begrenzt und sollte auf 8 MB erhöht werden. Das führt man durch, indem man in der XAMPP httpd.conf noch folgenden Eintrag am Ende hinzufügt und damit den Speicher für XAMPP auf 8MB erhöht ->

Webseite nicht verfügbar
#Windows Thread Stack Size
<IfModule mpm_winnt_module>
 ThreadStackSize 8388608
</IfModule>

Und voilá: Login im Backend funktioniert. Mit ausprobieren und Server konfigurieren und Fehler suchen hat das ja nicht mal 8 Stunden gedauert! Toll! NICHT!

Ich hoffe ich kann damit einigen Neugierigen Zeit und Aufwand sparen und vielleicht sogar den einen oder anderen für Typo3 begeistern.